iStock-871105006

Umbauen24 – Unterstützung für Bauherren durch Profis

Möchten Sie einen Umbau realisieren? Wären Sie froh um professionelle Unterstützung, die Ihnen mit Know-how und Erfahrung zur Seite steht? Holen Sie sich Unterstützung von den Umbauexperten von Stuberholz. Denn Bauen ist eine komplexe Angelegenheit, die das Wissen und die Erfahrung von Spezialisten verlangt. Lassen Sie sich jetzt zurückrufen oder bestellen Sie die Erstberatung Umbauprojekt

 
Jetzt Rückruf vom Umbauprofi bestellen
 
 
iStock-936987208_umbauprojekt

Vorteile

  
Buying and selling houses and real estate prices concept. Man using calculator to count rent, money or home insurance cost.

Das kann der Umbauexperte für Sie tun:

  • Erstgespräch und Beratung durch Umbauexperten vor Ort. Auswertung im Vorprojekt und Machbarkeitsstudie in der inspirierenden Ausstellung «Treffpunkt Holz»  – auf Wunsch mit einer Führung
  • Bedarfsanalyse und Unterstützung bei der Ideenfindung, Projektentwurf, Machbarkeitsstudie, Vorprojekt, energetische Planung, Grundstücksanalyse (bei Neubauten)
  • Projektmanagement mit Baueingabe, Bemusterung, Werkplanung sowie Bauleitung
  • Produktion, Montage, Innenausbau, schlüsselfertige Hausübergabe
  • Vermittlung von Netzwerkpartnern in den Bereichen Finanzierung, Steuern, Innenarchitektur, Lichtplanung, Baubiologie, Wellness zuhause und vieles mehr
iStock-670310170 (1)

Know-how

 

Warum Sie bei uns in guten Händen sind:

  • Erfahrung aus über 100 Projekten und 135 Jahren
  • Umfassendes Know-how
  • Ingenieur- und Energieexperten im Haus
  • Grosses Netzwerk – Handwerker aus der Region
  • Nur eine Ansprechperson
iStock-645664372

Erstberatung Umbauprojekt

 
architects working with blueprints on a new house project

Erstberatung Umbauprojekt

Haben Sie ein Umbauprojekt im Kopf? Dann sollten Sie sich zur «Erstberatung Umbauprojekt» von Stuberholz anmelden. Was ist Ihr Nutzen? Ein Umbauexperte analysiert Ihre Bedürfnisse und informiert Sie umfassend über die Machbarkeit und die zu erwartenden Kosten Ihres Bauprojektes. Der Umbauexperte von Stuber ist ein Profi, der das Bauprojekt von A-Z im Griff hat und Abläufe und Termine stellvertretend für Sie überwacht.

Wie läuft die Erstberatung Umbauprojekt ab?

Schritt 1: Sie erhalten einen Besuch vom Umbauexperten vor Ort. Ihm erzählen Sie von Ihrer Idee, zeigen ihm Bilder und geben ihm, falls vorhanden, bestehende Pläne mit. Zudem stellt er Ihnen gezielte und für die Planung notwendige Fragen zu Ihrem Projekt. Bereits im Rahmen dieses Treffens vereinbaren Sie einen zweiten Termin für eine Präsentation der Resultate.

Schritt 2: Sie treffen den Umbauexperten in der Ausstellung «Treffpunkt Holz». Auf über 700 qm können Interessierte ihr zukünftiges Eigenheim in Gedanken durchschreiten und gleichzeitig alle Elemente live erleben. Dort zeigt Ihnen der Experte auf der Basis seiner Analyse auf, welche Ihrer Ideen wie umsetzbar sind. Zudem präsentiert er Ihnen alternative Lösungsansätze sowie eine detaillierte Kostenschätzung.

Jetzt Rückruf vom Umbauprofi bestellen
evan-dennis-i–IN3cvEjg-unsplash

FAQ

 

Fragen und Antworten

In vielen Fällen ergibt die Kombination einer energetischen Sanierung mit der Erweiterung von Wohnraum Sinn. Warum?

  • Rentabilisierung: Eine Wohnraumerweiterung zieht eine Verbesserung der Wirtschaftlichkeit nach sich. Durch Aufstockung oder Anbau erhöhen Sie den Marktwert Ihrer Liegenschaft und können höhere Mieten erzielen.
  • Nur eine Baustelle: Umbauen produziert Lärm und Dreck. Auch wenn die Stuber-Mitarbeiter überdurchschnittlich freundlich und rücksichtsvoll sind, geht es auch mit uns nicht ohne Emissionen. Wenn Sie also sowieso mit dem Gedanken spielen, zu erweitern – tun Sie es jetzt.
  • Synergien in Planung und Umsetzung: Angefangen bei den Plänen, egal ob mit oder ohne Architekt, über Werkzeuge und Geräte bis hin zum Personal – energetische Sanierung mit der Erweiterung von Wohnraum zu kombinieren, zieht Synergien nach sich. Diese haben für Sie primär eine Auswirkung: Sie erhalten preislich interessantere Angebote.

Kantone, Gemeinden und Energieversorger unterstützen Hausbesitzer finanziell, wenn sie energieeffizient bauen, respektive erneuerbare Heizsysteme berücksichtigen. Dank des Gebäudeprogramms erhalten Sie Fördergelder für energetisch wirksame bauliche Massnahmen. Der Umbauexperte erstellt für Sie einen Gebäudeenergieausweises der Kantone GEAK® oder GEAK® light und klärt für Sie ab welche Förderbeiträge bei Ihnen möglich sind

  • Beizug eines internen Energieberaters und Bauphysikers
  • Abschätzung der Kosten für mögliche Varianten durch Kostenermittlungstool

«Gott schütze mich vor Staub und Schmutz, vor Feuer, Krieg und Denkmalschutz», sagte einmal ein entnervter Bauherr über die schwierige Sanierung seines Hauses. So oder ähnlich dürften einige Besitzer von Liegenschaften über ein bevorstehendes Bauprojekt denken – oft zu Unrecht. Denn grundsätzlich kann auch ein unter Denkmalschutz stehendes Haus umgebaut, saniert oder renoviert werden. Um Probleme mit dem Denkmalpflegegesetz zu vermeiden, sollten alle geplanten Arbeiten frühzeitig mit der kantonalen Denkmalpflege abgestimmt werden. Nur so kann der Bauherr auch sicher sein, alle möglichen Förderungen und Zuschüsse mitzunehmen.

Forderungen der Denkmalpflege und Bestrebungen, ein Objekt energetisch und ökologisch zu optimieren, müssen einander nicht widersprechen. Der Umbauexperte hilft Ihnen dabei.

  • Für eine Sanierung mit dem Minergie-P-Label ist der Holzbau bezüglich Kosten genauso konkurrenzfähig wie eine Beton- oder Mauerwerkbauweise und erfüllt die Kriterien für den Erhalt von Subventionen leicht.
  • Ein Kubikmeter Holz speichert eine Tonne CO2.
  • Holz stammt aus der Region und erzeugt wenig graue Energie.
  • Holz ist biologisch abbaubar und wächst rasch nach.
  • Holz ist wiederverwertbar und kann schliesslich energetisch verwertet werden

Viele Gründe können dazu führen, sich noch mal über den Grundriss des Hauses Gedanken zu machen und Veränderungen einzuleiten. Gerade in älteren Gebäuden kann ein neuer Grundriss hervorragende Ergebnisse erzielen, die den gewachsenen Strukturen und den veränderten Bedürfnissen gerecht werden.

Der Umbauexperte prüft für Sie die technischen und rechtlichen Vorgaben, die die Neuplanung eines Hauses beeinflussen. Bei substanziellen Eingriffen in den Grundriss muss nicht nur die Statik geprüft werden. Der Profi kann Ihnen auch Auskunft über ausreichend Schall- und Wärmedämmung, elektrische Leitungen und die Anzahl und Grösse von Fenstern und Türen in Ihrem Haus geben.

UAB_52_1910_AF

Referenzen

UAB_52_1910_AF

Bauernhaus, Koppigen

Komplettsanierung eines Bauernhauses aus dem Jahr 1877 in Koppigen. Die teilweise erhaltene, historische Ausstattung wurde mit viel Liebe zum Detail restauriert und ergänzt. Um die alten Täfer und Holzböden zu erhalten, wurden diese aufwändig ausgebaut, repariert und nach Anbringen der Dämmung wieder eingebaut. Zur energetischen Aufwertung wurden die Aussenfassade und die Estrichböden gedämmt. Für den Umbau erhielt die Eigentümerschaft 2021 den Denkmalpflegepreis des Kanton Berns.

André Maurer Photography / www.andremaurer.ch

Bauernhaus, Kappelen

Ein Generationenwechsel machte die Sanierung und den Umbau mit Wohnraumerweiterung des alten Bauernhauses notwendig. Die alten Strukturen sollten nach Möglichkeit übernommen werden. Das ehemalige Tenn wurde vom Stall abgetrennt und bildet den neuen Wohn- und Essbereich mit grosszügiger Verglasung. Statt eines grossen, modernen Wohnraums findet man zwei kleine Stuben. Bestehendes, gestemmtes Täfer sowie alte Balkenlagen mit Schiebeböden wurden erhalten. Dach und Fassaden wurden energetisch aufgewertet und mit neuer Dämmung versehen. Ein «falsches», nicht tragendes, Rieg sorgt für die typische Fassaden-Optik. Zwei Drittel der bereits geplanten Sanierung sind nun abgeschlossen. Aus Kostengründen wird der letzte Teil der Sanierung in einer zweiten Etappe ausgeführt. Auftragsvolumen ca.: CHF 700‘000.-

slider

Rainpark, Brügg

Wohnungsumbau: Der Kurzstaubparkett ist aus geölter Eiche. In der Küche sorgt die mattschwarze Farbe, in Verbindung mit Edelstahlabdeckungen, für einen modernen industriellen Look. Das Farbkonzept wurde für Schränke, TV-Möbel, Türen und Waschtischunterbau übernommen. Projektumfang: CHF 78`000.-

slider

Wohnungsumbau, Münchenbuchsee

Im Zuge eines Umbaus wurde die Küche nach den Plänen der Bauherrin erneuert. Zusätzlich wurde ein Riemenparket (Eiche, gebürstet und weiss geölt) verlegt. Projektumfang: CHF 53‘000.-

slider

Altbauwohnung Landgut, Vermont

Sanierung einer Altbauwohnung in Bern. Bestehendes Parkett ausgebaut, aufgearbeitet und Bernerparkett sowie Dielenböden neu verlegt. Bau von massiven Einbauschränken mit profilierten und gestemmten Fronten. Die bestehenden Türen wurden aufgearbeitet und neue gestemmte Türen hergestellt. Der Dachstock wurde gedämmt und mit einer Deckleistenschalung verkleidet. Der Wandtäfer wurde profiliert und gestemmt sowie diverse Profile und Verkleidungen an den Bestand angepasst und ergänzt. Projektumfang: CHF 270‘000.-

15_landingpage

Sanierung Altbauwohnung, Neuenschwander

Planung und Leitung des Umbaus einer Altbauwohnung in Bern mit aussergewöhnlicher Tapezierung, neuen Schränke und Schiebetüren sowie Neuverlegung von Fischgratparkett in Buche.

slider

Umbau Wohnung, Schüpfen

Sanierung einer 4.5 Zimmerwohnung in Schüpfen. Der Boden wurde mit Eichenparkett „rustikal Wildstrubell“ ersetzt. Für das Bad wurde ein extra langes Spiegelschränkchen aus Eichenholz sowie ein passender Unterschrank angefertigt. Die Garderobenmöbel sowie die Einbauschränke bestehen aus MFD schwarz eingefärbt und transparent lackiert. Projektumfang: CHF 150‘000.-

slider

Umbau Käch, Schüpfen

Umbau einer Mühle mit Ergänzung zu 2 Wohnungen: Erneuerung der Tragekonstruktion, Wände, Deckenbau und Lukarnen. Projektumfang: CHF 600‘000.-

slider

Dachsanierung Militärstrasse

Bei dieser Komplettsanierung einer Stadtwohnung in Bern wurden unter anderem die Küche, Fenster und Dachfenster sowie Parkettarbeiten durch Stuberholz ausgeführt.

slider Kopie

Gesamtsanierung Gerechtigkeitsgasse, Bern

Gesamtsanierung einer privaten Liegenschaft an der Gerechtigkeitsgasse in Bern. Bernerparkett in Fichte und Eiche, leicht gebürstet und weiss geseift. Wandtäfer in Fichte, massiv und profiliert. Einbauschränke in Fichte mit profilierter und gestemmter Front sowie diverse Türen. Die anspruchsvolle Bauherrschaft legte bei diesem sehr aufwändigen Projekt grossen Wert auf perfekte Qualität.

_DSC8296

Umbau Zentralstrasse, Biel

Umbau eines Mehrfamilienhauses. Nebst der Ertüchtigung der Balkenlage wurde das Dach ausgebaut und grosszügige Dachfenster eingebaut. Im Lokal im Erdgeschoss wurde ein edler Vollholzriemenboden mit 30mm Eiche verlegt. Projektumfang CHF 120`000.-

burst-kUqqaRjJuw0-unsplash

Kontakt

Markus-Steiner

Markus Steiner

Geschäftsleiter

031 879 59 53